Nachrichten zum Thema Wahlen

10.05.2014 in Wahlen

Keine Chance für Nazis

 

Es ging durch die Medien und hat die Partei erschüttert: Neonazis haben am 03. Mai Genossinnen und Genossen bei einer angemeldeten Aktion in Buch im Rahmen des Europawahlkampfes tätlich angegriffen. Die Aktion musste abgebrochen werden.

Es ist klar, dass sich Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten nicht von einem erbärmlichen, dahergelaufenen Häufchen von Faschisten einschüchtern lassen. Entsprechend fiel die Antwort heute aus:

Als die Bucher Genossinnen und Genossen am S Bahnhof Buch einen Wahlkampfstand aufmachten, standen Ihnen mehr als 20 Genossinnen und Genossen aus anderen Abteilungen solidarisch zur Seite. Die Polizei war präsent und schickte drei aufmarschierte Neonazis wieder nach Hause.

Zusammen mit den Grünen und Mitgliedern des Reichsbanners schwarz-rot-gold, wurde der Vorplatz des Bucher S-Bahnhofes dafür genutzt den Nazis zu zeigen, dass ihre irren Ideen niemals und nirgendwo unwidersprochen bleiben werden!

Aktive der AfA waren mit zwei Vorstandsmitgliedern der AfA-Pankow, sowie einem Kollegen der AfA Friedrichshain Kreuzberg, ebenfalls vor Ort.

Wir rufen alle Genossinnen und Genossen, Kolleginnen und Kollegen dazu auf, die WahlkämpferInnen in Buch auch bei künftigen Aktionen mit massiver Präsenz zu unterstützen.

Kein fußbreit den Faschisten!

 

AfA Pankow auf Facebook